Dominic erblickte am 4. Mai 1991 das Licht der Welt. Als Sohn eines Berufsschlagzeugers und einer Hobbysängerin kam er schon sehr früh mit der Musik in Berührung und wurde von allen musikalischen Einflüssen stark geprägt. Als Kleinkind bekam er sein erstes Schlagzeug geschenkt, schaute auf der Bühne seinem Vater zu, trällerte jedes Lied mit und drückte auf gut Glück die Tasten am Keyboard seiner Großeltern.

Im Grundschulalter begann seine musikalische Ausbildung erst am Keyboard, später am Klavier bei seinem ersten Lehrer Heinz Schröter. Mit 12 Jahren setzte sich Dominic dann nach einigen halbherzigen Versuchen an das Drumset im Schuppen seines Vaters und startete die ersten ernsthaften Anläufe. Mit der Zeit entwickelte er ein Gefühl für das Instrument und erschloss sich die ersten Techniken autodidaktisch. In ersten Bands und kleinen Musicalinszenierungen lernte er das Erarbeitete live anzuwenden. Nach einigen Jahren lernte Dominic schließlich bei Patrick Andersson, Daniel Guthausen und Michael Ehring und bildete sich mit Hilfe von Mark Koll am Klavier und in Musiktheorie weiter. 2011 kam noch eine stimmliche Ausbildung bei Jörg Hamers hinzu.

Zeitgleich spielte er in den verschiedensten Formationen und Projekten auf den verschiedensten Veranstaltungen, immer mit dem Drang Neues zu lernen und zu entdecken und Kontakte mit vielen Menschen und Musikern zu knüpfen, um alle Eindrücke aufzunehmen und sie in seine Musik einfließen zu lassen. Nebenbei schreibt er eigene Songs und Musik für Theaterinszenierungen, gibt Unterricht an der Musikschule Kaarst Mark Koll, der Musiker Akademie Düsseldorf und bei Drum Control in Essen und veranstaltet Workshops für Jugendliche oder Veranstaltungen wie die Open Jam Session Kaarst und diverse Bandfestivals.

Dominic studierte an der ArtEZ Hogeschool voor de Kunsten in Arnhem Drums im Bereich Jazz & Pop bei René Creemers, Etienne Nillesen und Joop van Erven und schloss das Studium 2017 mit dem Bachelor of Arts ab.

Die Chance seinen eigenen Stil zu kreieren und zu präsentieren erhält Dominic in seinen Haupt-Bands Durch&Durch und Haynrich, aber auch andere (Cover-)Projekte wie WESTPAK oder One Of These Pink Floyd Tributes, bei dem er die Tasteninstrumente bedient, und regelmäßige Einsätze als Sub oder Sideman und Session-Musiker bei den verschiedensten Bands und Projekten sorgen dafür, dass es ihm niemals langweilig wird.

Referenzen

absatzwirtschaft - BOS Food - The Boys Of Germany - Cuesta - Fritz Event - Grey Advertising Germany - Giulia Wahn - HP - In Between - Jenny Thiele - Jugendmedientage - Junge Sinfonie Kaarst - Kammerorchester Kaarst - Kieron - KLANG:technologies - Kytaro Düsseldorf - Marken-Award - Nabil Jaouat - Octopunk - Onliveline - Park Inn Hotel - ProSieben - Schröder - ShineGermany - SoundConvoy - Stadt Kaarst - Stunde Zehn - Sugarpops - The Realtones - The Tips - Tupperware Deutschland - WGF AG